Annalena Sonntag

Windsurferin, Mutter und Medizinstudentin

Es ist Wahnsinn, was für tolle Mädels da draussen sind! Annalena Sonntag ist eine von ihnen. Sie könnte das nette Girl von nebenan sein. Und das ist sie ganz sicher auch. Doch bei einem Blick hinter die Kulissen erfährt man viel mehr über die Ehefrau des Hot Sails Maui Importeurs, Torben Sonntag. Annalena ist bereits Mutter, schwanger und studiert obendrein noch Medizin. Am liebsten lässt sie natürlich ihre Seele beim Windsurfen und auf Reisen mit ihrer Familie baumeln. Doch lest selbst, was unsere Sprotte des Monats Oktober 2013 so bezaubernd macht.

 

Annalena Sonntag - Microsteckbrief

Geburtstag: 26. Juli 1983
Sternzeichen: Löwe
Größe: 172 cm
Wohnort: Kiel
Beruf: Physiotherapeutin jetzt Medizinstudentin
Mutter seit: 2011
Windsurfen seit: 2009

Annalena, was weckte in Dir die Lust, windsurfen zu lernen?

Ich war schon immer wassersportbegeistert, aber als ich mit meinem Mann zusammengekommen bin platzte der Knoten und ich wollte das Windsurfen unbedingt ausprobieren.

 

Gibt Dir Dein Mann, Torben Sonntag (Deutschlandimporteur von Hot Sails Maui), viele wertvolle und hilfreiche Tipps, damit Du weiter kommst und Spaß hast?

Ja, Torben gibt mir viele Tipps! Er hat mir das Windsurfen sogar mit viel Geduld beigebracht! Und wir sind immer noch zusammen..... :)

 

Findest Du, dass Du das richtige Material hast, um Fortschritte machen zu können? Und auf was legst Du da besonderen Wert? Einige Girls schwören ja auf leichte Segel mit verkürztem Achterliek und Gabeln mit dünnen Holmdurchmessern, weil es einfach angenehmer sei, damit zu fahren.

Besseres Material, als das von Hot Sails gibt es nicht! Ich habe extrem leichtes Material ( Fire light), das Segel wiegt nur 2,5 kg, dünnere Holmdurchmesser machen bei mir nur Blasen an den Händen, da fahr ich lieber ne „normale“ Gabel.

 

Wo windsurft Ihr so? Ich erinnere mich da an ein paar schöne Werbefotos von Maui. Kommst Du viel rum an der Seite von Torben und surfst auch in den schönsten Revieren der Welt?

Die Werbefotos sind natürlich unvergessen :) Die haben wir in der Tat auf Maui aus einer Laune heraus aufgenommen. Wir versuchen schon einmal im Jahr noch nach Hawaii zu kommen, auch mit Kids. Ansonsten surfen wir um Kiel und in Dänemark. 

 

Lieblingsspots: Sprecks/ Maui

 

Lieblingsbedingungen: Sonne Bikiniwarmes Wasser und Wind von rechts

 

Ich finde es persönlich super, dass Du nicht nur mit einem Lifestyle Magazin am Strand liegst, sondern selbst aufs Wasser gehst. Vielen Frauen an der Seite von (wind-)surfenden Männern hängt ja eher ein schlechtes Image nach. Dabei lese ich auch gern Mal am Bus oder Strand etwas und es gehört für mich und meinen Surfer Lebensstil auch irgendwie dazu, mal entspannt neben oder nach dem Surf schmökern zu können. Wie siehst Du das?

Genauso.....

 

Du bist dazu ja stolze Mama. Wie schafft man es, noch aufs Wasser zu kommen? Ist das tatsächlich ein Spagat zwischen Mutter-Dasein und Windsurfen?

Ja in der Tat bin ich stolze Mutter! Wir wechseln uns ab, so dass einer aufs Wasser kommt und der andere am Strand ist. Zum Glück ist unser Sohn auch schon mit 2 Jahren eine Wasserratte. Er hat sein erstes Segel (1,2qm) und geht mit Vorliebe mit Torben auf einem SUP kleine Wellen abreiten. Von daher macht er uns das Strandleben einfach......

 

Jetzt gerade bist Du bereits mit Deinem zweiten Kind schwanger. Wir wünschen Dir dafür schon einmal alles erdenklich Gute. Bis zu welchem Monat bist Du noch windsurfen gegangen? Irgendwann passt ja sicher das Trapez nicht mehr. Aber ich kann mir vorstellen, dass es einen Zeitpunkt gibt, ab dem man dem Kind zu Liebe nicht mehr raus geht.

Erst mal vielen Dank für die Glückwünsche, wir freuen uns sehr! Ich bin  schwanger nicht windsurfen gegangen. Ich kenne allerdings Frauen, die das machen, für mich persönlich wäre das nichts! Ein Sturz auf die Gabel oder ähnliches kann immer mal passieren, das Risiko muss ich nicht eingehen.

 

Wir haben ja oben gelesen, dass Du nicht nur Windsurferin, Mutter und schwanger bist. Du studierst zudem noch Medizin. In welchem Semester bist Du?

Ich bin jetzt im 11. Semester. Ein paar Kurse fehlen mir noch aber eigentlich bin ich trotz Kind und zweiter Schwangerschaft ganz gut dabei. Man muss sich jetzt eben ein bisschen besser organisieren, die ein oder andere Vorlesung einfach Vorlesung sein lassen und sich dabei auf das Wesentliche konzentrieren, sprich Kurse mit Anwesenheitspflicht, Dr. Arbeit und die Klausuren am Ende des Semesters. Ich bin also eigentlich ganz guter Dinge, dass ich das Studium zu Ende bringen kann.

 

Siehst Du Dich selbst als Powerfrau? Das ist ja schon Wahnsinn, was Du alles schaffst. Was treibt Dich an?

Ehrlich gesagt sehe ich mich nicht als Powerfrau. Mein innerer Schweinehund ist sogar ziemlich groß. Ich habe einfach festgestellt, dass sich mit der Geburt eines Kindes die Prioritäten stark verändern, so bin ich beispielsweise im Studium vor Klausuren sehr gelassen geworden, bin nicht mehr nervös. Man bekommt einfach einen anderen Blickwinkel für manche Dinge. Aber gleichzeitig ist das natürlich ein riesiger Ansporn, die Zeit sinnvoll zu nutzen. Umso schneller hat man wieder Zeit für das Wesentliche.

 

Hast Du weitere Träume für Deine Zukunft und die Deiner Kinder? 

Studium beenden, Doppelloop :-) , meine Familie soll gesund bleiben 

 

Was hast Du außerdem für Hobby´s?

Tennis spielen

 

Website: hotsails.de

 

Annalena, herzlichen Dank für das Interview. Ganz viel Glück für die Geburt und alles Gute Eurer Familie! Und natürlich weiterhin viel Erfolg im Studium :)