Gemeinsam Spenden für krebskranke Kinder gesammelt

Girls & Boys erpaddeln 451 € beim Stand Up 4 Kids Girls Special

„Wir wollen all unsere positive Energie und unsere Gedanken an die krebskranken Kinder und ihre Familien aussenden, denen wir heute ein bisschen helfen wollen“, sprach Nadine Lenschau zur Eröffnung des „STAND UP 4 KIDS Girls Specials“. Das war schon ein kleiner Gänsehaut-Moment. Denn alle Teilnehmer fassten sich dazu im Kreis stehend an die Hände. Immerhin 12 Leute und sogar ein Surfhund waren am 16. Juli 2014 für das Benefiz SUP Race nach Brasilien an den Schönberger Strand gekommen. Gemeinsam erpaddelten sie 451 € für das Projekt „Therapeutische Wellenreiten für krebskranke Kinder“ der AWO Syltklink.

Sonnenschein, Windstille, ruhiges Wasser und warme Temperaturen sorgten für gute Stimmung und eine tolle brasilianische Atmosphäre am Strand. Hier wurde zugleich an der „Wassersport Brasilien“ Station zwischen Buhne 33 und 34 die „Beach Party Brasil“ mit 2 Tagen vollem Programm von der Deutschen Meisterschaft der BIC SUP One Design Challenge, Zumba, SUP Yoga, den Live Bands „Sie kamen Australien“ und „Tequilla & The Sunrise Gang“  bis hin zu leckeren gastronomischen Ständen eröffnet. Und erstes Highlight war eben das Charity SUP Race „STAND UP 4 KIDS“.

 

Die Teilnehmer im Alter zwischen 10 und 52 Jahren hatten ihren Spaß und konnten das Sportliche mit einem guten Zweck verbinden. Nämlich beim Stand Up Paddling Spenden sammeln. Glücklicherweise haben noch ein paar Jungs die Girls unterstützt und gemeinsam gegen Krebs gepaddelt. Es galt einen Kurs zwischen zwei Tonnen abzufahren, so dass quasi eine Runde zurück gelegt wurde. Dafür hatten die Kinder 15 Minuten und die Herren wie Damen je 20 Minuten Zeit. Insgesamt wurden 79 Runden von den Jungs und Mädels zurück gelegt. Das ist Wahnsinn! 

 

Pro erpaddelter Runde wurde ein Betrag in den Spendentopf geworfen oder zuvor ein Festbetrag gespendet. Zusammen habt ihr es geschafft, dass nun 451 € im Spendentopf sind über die sich nun der Förderkreis Syltklinik e.V. für das Projekt „Therapeutisches Wellenreiten für krebskranke Kinder“ freuen kann. Wir von der SurfSprotte Redaktion sind so stolz auf euch!

 

DANKE - MAHALO

Wir möchten wir uns vor allem bei den Sponsoren bedanken: Team OP-Zentrum Wilhelminenhaus Kiel (Dr. Yorck Walpuski, Dr. Felix Kiese, Dr. Ralf Biallas, Prof. Peter Ulmer, Prof. Dieter Pape und Martina Dillbohner), „Holz mit Hertz“ aus Schönberg und die „Dachdeckerei Lamp-Greve“ aus Schönberg sowie einen Sachpreis von der „Bücherinsel Heikendorf“.

 

Ein dickes Danke geht jedoch an alle Teilnehmer/innen. Ihr habt euch Sponsoren gesucht oder selbst Geld für die krebskranken Kinder gespendet. Ihr seid nicht nur auf dem Wasser über euch hinaus gewachsen und habt euch für eine gute Sache engagiert. Danke, Torsten vom „mambo-hairclub“ / Kiel! Danke, Marianne, Sarah, Rhana, Leonie, Petra, Lea, Isabelle, Britta, Franziska, Michaela, Sebastian, Hauke, Manuel, Felix, Philipp, David und Jannik!

 

Ganz lieben Dank an Oli von „Wassersport Brasilien“, der uns sowohl die Zeit, den Ort, helfende Hände und das ganze Material zur Verfügung gestellt hat. Ohne Dich und Dein Team wäre das nicht machbar gewesen.

 

Bei so einem Benefiz-Event kann es natürlich keine Verlierer geben. Hier ist jede(r) ein(e) Gewinner(in), der / die mit macht. Daher gab es neben einer fetten Siegerehrung auf der Bühne noch Urkunden und kleine Preise oder Andenken von der SurfSprotte für alle Teilnehmer/innen.

 

Platzierungen

Kinder

1. David Waltermann (11 Jahre)

2. Lea Lamp-Greve (10 Jahre)

3. Manuel Waltermann (12 Jahre)

 

Damen

1. Leonie Jebe

2. Petra Jebe

3. Sarah Wulff / Marianne Ulmer / Surfhund Rhana

 

Herren

1. Sebastian Hertz

2. Philipp Waltermann

3. Hauke Hartmann

4. Jannik Lenz

5. Felix Lenz

 

Charity (meiste Spenden ersammelt)

1. Team OP-Zentrum Kiel Wilhelminenhaus (Sarah, Marianne, Rhana)

2. Sebastian Hertz- „Holz mit Herz“ / Schönberg

3. Lea Lamp-Greve - „Dachdeckerei Lamp-Greve“ / Schönberg

Fotos: © SurfSprotte GirlsMag - Danke liebe Foto-Fee, Zoé Roosch :)