PWA Aloha Classic´s auf Maui / Hawaii

Steffi Wahl kämpft im großen PWA Wave Finale um Platz 3

Beim großen Wave Finale der PWA auf Maui, den "Aloha Classic´s", ist endlich wieder ein deutsches Mädel am Start. Und es wird sogar noch besser. Steffi Wahl aus Schönberg / Kiel hat nämlich den dritten Platz in der Jahresgesamtwertung fest im Visier. Nachdem sie in Pozo Dritte und Fünfte auf Teneriffa wurde (Sylt ohne Wertung), ist ihr Podiumsplatz zum Greifen nah. Aber die Konkurrenz war nie härter.

Die Starboard Severne Aloha Classic´s auf der hawaiianischen Insel Maui am wohl legendärsten Spot der Welt, "Ho´okipa", finden vom 29. Oktober bis 11. November 2014 statt. Es ist das Finale gleich zweier Serien, der AWT (American Windsurfing Tour) und der PWA (Professional Windsurfing Association). Kein Wunder, dass sich Who-is-who der Wave Szene auf Maui eingefunden hat.

 

Auch bei den Damen liest sich die Starterliste wie warme Butter. Neben den Moreno Twins, Daida und Iballa Ruano Moreno, ist Sarah-Quita Offringa (ARU-91), Amanda Beenen (H-87), Alice Arutkin (FRA-111), Sarah Bibby (K-349) und Maria Andrés (E-2) angereist, um die letzten Punkte und Ranglistenplätze auszufechten. Vor allem dürfte interssant sein zu sehen, wie die hawaiinischen Locals die PWA Damen unter Druck setzen können. Da wäre beispielsweise Ingrid Larouche (CAN-66), die derzeit die AWT anführt, dicht gefolgt von der jungen talentierten Fiona Wylde (US-11). Junko Nagoshi (J-11) ist ganz stark und hat im letzten Jahr die AWT auf Maui klar für sich entscheiden können. Dann wäre da noch Carolina Butrich Schwartzmann (PER-22) - die hinterbliebende Partnerin von Andre Paskowski setzt die Messlatte für radikales Waveriding in Ho´okipa ganz hoch an. Tatiana Howard (US-16) und Sarah Hauser (NC-6) sind ebenfalls in den Bedingungen in Ho´okipa zu Hause und werden genau wissen, ihre Karten bei Wind von rechts, heftiger Strömung und enormer Windabdeckung in der Bucht des Spots auszuspielen.

 

Steffi Wahl (G-303) ist zum ersten Mal auf Maui und hat sich extra Zeit genommen, sich auf die Bedingungen einzustellen. Leider hat sie sich dabei gestern an der Hand verletzt, so dass diese mit drei Stichen genäht werden musste. Insofern hat sie bis zum Start der Girls noch eine kleine Auszeit, um die Wellen vor Ort genauestens unter die Lupe zu nehmen.

Wer von den beiden Moreno Twins holt sich in diesem Jahr die Krone? Das wird spannend. Daida oder Iballa? Nach ein paar Jahren ohne Maui, sind die zwei sind ebenfalls bereits vor Ort, um sich auf die Bedingungen einzustellen. Die Morenotwins posten auf ihrer Facebook Seite übrigens regelmäßig kleine Videozusammenschnitte ihrer Maui Erlebnisse und Sessions, die"Morenotwins Maui Diaries". Einfach mal www.facebook.com/morenotwins

 

Gestern konnten die AWT Pro Heats ausgefahren werden. Über masthohe Sets bei wenig Wind und starker Strömung. Heftige Bedingungen selbst für die Pro´s. Boujmaa Guilloul gewann vor Kevin Pritchard (2.) und Josh Stone (3.).

 

Bei den Herren der PWA streiten sich Thomas Traversa, Ricardo Campello und Victor Fernandez um die Krone. Unsere deutschen Herren, Klaas Voget (G-4), Leon Jamaer (G-208), Philip Köster (G-44), Dany Bruch (G-1181) und Flo Jung (G-213) wollen in Ho´okipa auch noch einmal richtig angreifen.

 

Verfolgt das Geschehen auf dem Livestream unter: www.alohaclassicmaui.com/go-live/  Aber denkt die Zeitverschiebung ;) Watch at night!

Fotos aus Maui: © Jimmie Hepp (Thank you so much!)

Text: Nadine Lenschau