Iballa Moreno wird auf Maui Weltmeisterin 2014

Steffi Wahl scheidet aus - Alice Arutkin wird Dritte Overall

Bei der Double Elimination der Damen bei den Starboard Severne Aloha Classic´s  konnten gestern Heat 23 bis 30 ausgefahren werden. Drei Heats fehlen noch. Trotzdem steht die neue Weltmeisterin bereits fest. Iballa Ruano Moreno holt sich ihren zweiten Titel. Ihre Zwillingsschwester Daida hatte den ersten Heat ihrer Rückrunde nicht bestanden und war somit aus dem Rennen. Sie ist mit zwei gewonnenen Events aber Vize-Weltmeistern.

Hatte Windsurf-Deutschland doch so mit Steffi Wahl gefiebert, die trotz verletzter Hand angetetreten war, aber auch in der Double Elimination nicht weiter kam, um den Kampf um den dritten Platz in der Welt auszufechten.

 

Sie musste Alice Arutkin und Maria Andres weiter ziehen lassen. Und diese Damen rollten das Feld weit bis nach vorne auf. In Heat 29 trafen die beiden erst wieder aufeinander und die Französin Arutkin entschied das Duell für sich. Nur Junko Nagoshi konnte sie einen Heat später stoppen. Nichtsdestotrotz hat sich Alice in der Double Elimination mit schönen flüssigen Wellenritten und etwas Mut zu Aerials oder Backside Cutbacks präsentiert, was belohnt wurde. Sie ist nun die Dritte der diesjährigen Wave Weltrangliste.

 

Denn auch die Holländerin Amanda Beenen schied in ihrem ersten Heat in der Rückrunde aus und konnte sich die Trophäe nicht einfahren.

 

Welches Girls aber gewinnt die PWA Starboard Severne Aloha Classic´s?

Drei spannende Heats stehen noch aus. Zunächst tritt Junko Nagoshi gegen Tiffany Ward an. Die Gewinnerin hat dann die junge Fiona Wylde vor sich und letztendlich im Finale Iballa Ruano Moreno.

 

Auch bei den Herren sind noch 3 Heats zu fahren. Hier ist der Kampf um den Weltmeistertitel noch nicht enstchieden! Marcilio Browne kämpft gegen Victor Fernandez, der sich noch immer seinen zweiten Titel ins einer Karriere holen kann. Der Sieger hieraus hat dann den Franzosen Thomas Traversa vor sich, welcher der Krone am nächsten zu sein scheint. Im Finale trifft der Gewinner des Heats dann auf Morgan Moireaux.

 

Wie immer live auf www.pwaworldtour.com